20. deutsch-polnisch-französischer Jugendgipfel


Nordrhein-Westfalen und seine Partnerregionen Hauts-de-France in Frankreich und Schlesien in Polen stärken seit mehr als 20 Jahren mit einer trilateralen Jugendbegegnung den Austausch von jungen Menschen im sogenannten Regionalen Weimarer Dreieck.

Dieses Jahr ist Nordrhein-Westfalen Gastgeber. Der 20. Jugendgipfel im Rahmen des Regionalen Weimarer Dreiecks eröffnet vom 24. bis 30 Juli in Münster die Zukunftswerkstatt „Stadt-Land-Mobilität“. Jugendliche aus Hauts-de-France, Schlesien und Nordrhein-Westfalen beschäftigen sich eine Woche lang intensiv mit den aktuellen Entwicklungen in den drei Regionen und erarbeiten im Gespräch mit Expertinnen und Experten ihre Visionen und Perspektiven für die Zukunft von Stadt und Land. Sie suchen dabei Antworten auf drängende Fragen von urbanem Leben und dem Leben im ländlichen Raum sowie innovativen Verkehrs- und Wohnkonzepten und spüren den Trends und Alternativen dazu nach.

Interessierte im Alter zwischen 17 und 23 Jahren können sich ab sofort bewerben. Nähere Informationen zum Jugendgipfel und zur Bewerbung sind dem untenstehenden Flyer zu entnehmen: