Abbrennungsverbot

Abbrennungsverbot von Osterfeuern und Schlagabraum auf dem Gebiet der Gemeinde Hopsten

Die Gemeinde Hopsten weist ausdrücklich darauf hin, dass die traditionellen Osterfeuer und auch das Abbrennen von Schlagabraum – egal in welcher Größenordnung – im gesamten Gemeindegebiet bis auf Weiteres untersagt ist. Grund ist die derzeitige Coronakrise.

Ziel dieser Maßnahme ist es, den Kräften von Polizei und Feuerwehr unnötige Einsätze und damit auch unnötige Kontakte untereinander zu ersparen.

Widerrechtlich entzündeten Feuer werden kostenpflichtig geahndet.
Kopfholz, das etwa beim Zurückschneiden einer Wallhecke anfalle, könne nach Terminabsprache unter 05458/932552 oder 05458/932530 kostenlos am Wertstoffhof entsorgt werden.