Anliegen von A-Z

In "Anliegen von A-Z" finden Sie alle notwendigen Informationen des täglichen Bedarfs!

Mit der Suchfunktion gelangen Sie noch schneller an die benötigten Informationen.

 

S. Hofschlaeger / Pixelio.de

/ Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit (SGB XII)

Leistungsbeschreibung

Grundsicherung nach dem Sozialgesetzbuch (SBG) Zwölftes Buch (SGB XII) – Sozialhilfe

Zum 1. Januar 2003 wurde eine neue Sozialleistung, die sich bedarfsorientierte Grundsicherung nennt, eingeführt. Die Grundsicherung wird im Alter und bei Erwerbsminderung gewährt, wenn kein ausreichendes Einkommen bzw. Vermögen vorhanden ist.

Zum 01.01.2005 wurde die Grundsicherung in das Sozialgesetzbuch XII integriert.

Bei der Grundsicherung gibt es vier verschiedene Leistungen:

1. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
Diese Leistung kann Personen gewährt werden, die
- das 65. Lebensjahr vollendet haben oder
- die das 18. Lebensjahr vollendet haben und unabhängig von der jeweiligen Arbeitsmarktlage aus medizinischen Gründen dauerhaft voll erwerbsgemindert sind.

2. Einmalige Beihilfe
Einmalige Beihilfe wird Personen gewährt, die ihren Bedarf für eine einmalige Leistung (z. B. Erstausstattung für Hausrat, Bekleidung, mehrtägige Klassenfahrten) nicht aus eigener Kraft bestreiten können.

3. Hilfe in besonderen Lebenslagen
Sie wird Personen gewährt, die in einer besonderen Lebenssituation wie Pflegebedürftigkeit oder bei besonderen sozialen Schwierigkeiten Unterstützung benötigen. Entscheidend ist hierbei, dass dem Hilfesuchenden aufgrund seiner Einkommens- und Vermögensverhältnisse die Aufbringung der Mittel nicht möglich ist.

4. Hilfe zum Lebensunterhalt
Sie wird Personen gewährt, die ihren notwendigen Lebensunterhalt weder aus eigenen Mitteln noch mit Hilfe anderer Personen und nicht aus anderen Leistungen (z. B. Grundsicherung für Arbeitssuchende oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) bestreiten können.
Zum notwendigen Lebensunterhalt zählen u. a.:
- Ernährung, Bekleidung, Unterkunft, Heizung, Hausrat und andere Bedürfnisse des täglichen Lebens

Die Einkommens- und Vermögensgrenzen sind im Sozialgesetzbuch XII definiert. Träger der Grundsicherung ist der Kreis Steinfurt, der auf seinen Internetseiten ausführliche Informationen bereithält.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Einkommensnachweise
  • Nachweise über Unterkunftskosten
  • Personalausweis/Reisepass
  • Scheidungs- und Unterhaltsurteil
  • Sonstige Nachweise
  • Vermögensnachweise

Zugeordnete Abteilungen