Anliegen von A-Z

In "Anliegen von A-Z" finden Sie alle notwendigen Informationen des täglichen Bedarfs!

Mit der Suchfunktion gelangen Sie noch schneller an die benötigten Informationen.

 

S. Hofschlaeger / Pixelio.de

/ Familie und Kinder / Kulturrucksack NRW

Leistungsbeschreibung

Mit dem Kulturrucksack NRW, initiiert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, fördern Land und Kommunen gemeinsam die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren an außerschulischen Lernorten.

Zusammen mit den Kommunen und den dortigen Kultur- und Jugendeinrichtungen möchte die Landesregierung für diese Altersgruppe einen besonderen Anreiz zur aktiven Teilhabe am kulturellen Leben ihrer Stadt schaffen. Dazu werden attraktive, auf die Altersgruppe zugeschnittene Angebote, in allen Kunst- und Kultursparten entwickelt.

Gemeinsam mit Partnern wie Theatern, Museen, Künstlern, freien Initiativen, Jugendzentren oder Jugendkunstschulen gestaltet jede Kommune selbst das Konzept und die Inhalte ihres Kulturrucksacks vor Ort. Die Angebote reichen von einmaligen Workshops, regelmäßigen Kursen und besonderen Ausflügen über Aufführungen und Festivals bis zu Ferienprogrammen. Im Vordergrund steht dabei immer, dass die Teilnehmer selbst kreativ werden können. Durch die kostenlosen oder deutlich kostenreduzierten Angebote soll die Tür zu Kunst und Kultur für alle Kinder und Jugendlichen so weit wie möglich offen sein. 

Seit der ersten Ausschreibung des Landesförderprogramms 2011 wuchs der Kulturrucksack kontinuierlich. Ab 2015 sind 68 Standorte mit insgesamt 196 Städten und Gemeinden in ganz NRW beteiligt.

Aufgrund der Initiative des Kreises Steinfurt können auch kleinere Kommunen wie die Gemeinde Hopsten von diesem Förderprogramm profitieren.

Mehr Informationen zum Landesprogramm unter: www.kulturrucksack.nrw.de

In der Gemeinde Hopsten haben sich die einzelnen Parteien des Gemeinderates dazu bereit erklärt, die Patenschaft über den Kulturrucksack NRW zu übernehmen. So werden die einzelnen Projekte von Ratsmitgliedern organisiert und Dozenten angesprochen. Im Rathaus laufen dann die Fäden zusammen.

Als Ansprechpartner für den Kulturrucksack NRW stehen Euch die Vertreter des Rates zur Verfügung. Im Rathaus wird das Projekt Kulturrucksack NRW von der u. g. Mitarbeiterin betreut.


Das aktuelle Programm des Kulturrucksack NRW in der Gemeinde Hopsten findet Ihr HIER auf der Homepage.

Welche Gebühren fallen an?

Die Aktionen des Kulturrucksack sind in der Regel kostenfrei. Ggf. wird eine geringe Gebühr erhoben.

Zuständige Mitarbeiter

Enthalten in folgenden Kategorien